EN

|

DE
This is some text inside of a div block.

Späht auch deine Lieblings-App dich aus? 

Die 100 größten Spion-Apps im Überblick 

Wo waren Sie im Jahr 2007? In Januar jenen Jahres gab es eine Revolution in der Welt der Technologie: Ein neues Produkt wurde auf den Markt gebracht, das die Art und Weise, wie wir unser Leben leben und wie Unternehmen Informationen über uns sammeln, verändert hat. Das iPhone wurde veröffentlicht und erfuhr aufgrund seiner zahlreichen Funktionen (Telefon, Musik-Player, Web-Surfing,..) sofort einen immensen Hype. Die Menschen waren von dem kompakten Mobilgerät begeistert und durch weitere Entwicklungen und mehr Anbieter sind Smartphones heute nicht mehr weg zu denken: etwa 80 Prozent der Weltbevölkerung besitzen heute eins.

Mobiltelefon-Anwendungen - oder kurz (mobile) "Apps" - gab es zwar bereits vor dem iPhone, jedoch vermehrten sie sich erst nach der Veröffentlichung des Smartphones rasant. Eine App ist eine Art Software, die meist mit dem Betrieb auf mobilen Geräte wie Smartphones oder Tablets assoziiert wird. Einige Apps sind lediglich an das Smartphone Displays angepasste Kopien beliebter Websites, andere Apps sind eigenständige und vollständig neue Programme. Als Apple 2008 seinen App Store eröffnete, gab es gerade einmal 500 mobile Anwendungen für iPhone-Nutzer. Heute sind es mehr als 2,2 Millionen. Im selben Jahr startete Google seinen eigenen App-Marktplatz Google Play, auf dem heute rund 3,5 Millionen Apps angeboten werden. Mehr als 90 % dieser Apps sind kostenlos erhältlich. 

Wenn das Produkt umsonst ist, dann bist du das Produkt

Jeder, der Apps nutzt, zahlt einen versteckten Preis: den Preis für die eigenen persönlichen Daten. Während wir sie in unserem täglichen Leben nutzen, sammeln Apps Informationen über uns, die von ihnen genutzt oder weiterverkauft werden können. Vom Browserverlauf bis zur Telefonkontaktliste sind hier meistens wenig Informationen vor ihnen sicher. Die persönlichen Daten, die die Anwendungen über uns sammeln, können beispielsweise Dritten helfen, ihre Zielgruppe besser zu erfassen und sie mit gezielten Werbebotschaften zu erreichen. Als Experten für Datenschutz wollte das Team von heyData herauszufinden, welche mobilen Apps denn am meisten spionieren und ganz vorne mit dabei sind, wenn es darum geht, Zugriff auf persönliche Daten zu erhalten. 

Apps müssen allerdings um Erlaubnis bitten, um auf unsere persönlichen Daten zuzugreifen. Vielen App-Nutzern ist jedoch nicht klar, wann dies der Fall ist. Wenn man die Geschäftsbedingungen einer App ungelesen akzeptiert, erteilt man möglicherweise schon die Erlaubnis, auf persönlichen Daten zuzugreifen. In anderen Fällen kann es sich bei nett formulierten Pop-ups wie "Wir schätzen Ihre Privatsphäre" oder "Helfen Sie uns, uns zu verbessern" in Wirklichkeit um die Zugriffsanfrage einer App handeln, die so die Erlaubnis für die Nutzung der persönlichen Daten erhält. Durch die Analyse von hunderten beliebter, frei verfügbarer Apps auf Google Play haben wir herausgefunden, welche Apps in Deutschland die meisten Anfragen zum Abgreifen der persönliche Daten stellen. Das Ergebnis ist die Liste der Top Spion-Apps!

Die vollständige Liste der 100 Top Spion-Apps findet man hier

Unser Vorgehen für das Ranking 

Ziel der Studie war es, herauszufinden, welche Apps die meisten Zugriffsanfragen auf persönliche Daten stellen. Im April 2022 untersuchten wir 250 der beliebtesten Apps, die in Deutschland im Google Play App Store frei verfügbar sind, darunter Apps für soziale Medien, Fitness, Dating, Musik, Nachrichten und Verkehr. Für jede verfügbare mobile Anwendung, die auf Google Play angeboten wird, gibt es eine entsprechende Landing Page auf play.google.com. Auf diesen Landingpages findet man weitere Informationen über die App, einschließlich der Daten, für die die App eine Zugriffserlaubnis verlangt. Diese Informationen findet man unter dem Abschnitt "Berechtigungen".

Wir haben dann alle verschiedenen Genehmigungsanfragen erfasst, wobei die Apps, die die meisten Zugriffsanfragen stellen, als die Apps gelten, welche am meisten spionieren. Die Liste von 250 Apps wurde zu einer endgültigen Liste von insgesamt 100 reduziert, die schlussendlich hier verfügbar ist. 

Werde mit uns ganz einfach Datenschutz-fit!

Jetzt Angebot anfordern

Keine Kunden-Hotline. Kundenanfragen nur
per
support@heydata.eu

Europa im Datenschutz-Ranking

Mit dem Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Mai 2018 hat die Europäische Union in der Geschichte des Datenschutzes einen Meilenstein gesetzt, der international große Anerkennung gefunden hat. Mit dem Ziel ein gemeinsames hohes Datenschutzniveau zu erreichen, sind Regeln zum Schutz von persönlichen Informationen erstmals für die gesamte Europäischen Union vereinheitlicht worden. In einer wachsenden digitalisierten Welt, in der theoretisch jede Aktivität getrackt werden kann und personenbezogene Daten hohe finanzielle Gewinne erzielen, sind die Kontrollmöglichkeiten des Einzelnen über seine persönlichen Informationen begrenzt. An dieser Stelle hat die Verordnung ein dichtes Netz aus Rechten und Pflichten geschaffen, die dem Verbraucher die Macht und Kontrolle über seine Daten zurückgibt.

heyData kennt den Datenschutz aus seiner täglichen Arbeit mit Unternehmen. Daher wollten wir, drei Jahre nach der Einführung der DSGVO, mit dieser Studie herausfinden, wie nah sich die europäischen Länder beim Datenschutzniveau gekommen sind und aufdecken in welchen Punkten noch Verbesserungsbedarf besteht. Dafür haben wir die Mehrzahl der EU-Mitgliedsstaaten, Norwegen, das die EU-DSGVO ebenfalls implementiert hat, sowie das Vereinigte Königreich, in dem die Verordnung bis zum Brexit galt, untersucht.

Im Mittelpunkt der Studie stehen fünf übergeordnete Kategorien, die wir in 24 Unterpunkten anhand von Daten und Statistiken namhafter Quellen, wie unter anderem der Europäischen Kommission oder der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, ausgewertet haben. Ein Vergleich der EU-Länder wurde durch ein einfaches mathematisches Punktesystem möglich. Das Ergebnis ist das folgende Datenschutz-Ranking, welches die Nationen mit dem tatsächlich höchsten Datenschutz-Niveau – Irland, Deutschland und die Niederlande – an der Spitze zeigt.

Europa im Vergleich

Durchsetzung von Gesetzen

Datenschutzverstöße

Datenschutzverstöße im Pandemiejahr

Bußgelder

Unternehmen

Datenschutzstrategie

Datenschutzteam

freiwillige Weiterbildung verpflichtende

Weiterbildung

Datenverlust

Datenleck

Versicherungsschutz

Privatpersonen

Smartphone-Malware

Computer-Malware

Zahlungsbetrug

Phishing

Datenschutz-Kompetenz

Werbung

Browser

Cookies

Tracking

Social Media

Apps

Cloud

Gesellschaftliche Stimmung

Angst vor Datenmissbrauch

Autorität über Daten

Die Gewinner im Datenschutzranking

Position
Land
Finale
Auswertung
Durchsetzung
von Gesetzen
Unternehmen
Privatpersonen
Datenschutz-
Kompetenz
Gesellschafliche
Stimmung
1
Irland
100,0
80,6
85,1
100,0
43,9
100,0
2
Deutschland
80,3
74,6
60,9
81,9
70,9
66,7
3
Niederlande
73,6
88,8
50,9
50,0
95,6
51,3
4
Vereinigtes Königreich
64,8
52,1
100,0
9,2
58,4
92,3
5
Dänemark
59,5
73,1
98,3
0,0
82,3
43,6
6
Finnland
58,9
38,9
51,0
64,8
100,0
41,0
7
Belgien
44,3
5,3
51,7
72,1
46,6
79,5
8
Schweden
41,2
100,0
65,3
9,2
72,1
0,0
9
Italien
38,5
79,0
73,2
33,4
0,0
53,8
10
Österreich
37,3
2,2
38,7
85,0
68,8
41,0
11
Frankreich
31,0
54,5
38,5
12,9
40,7
71,8
12
Lettland
27,8
2,1
63,1
64,2
13,5
66,7
13
Luxemburg
27,4
27,4
35,9
9,8
58,4
76,9
14
Polen
23,0
7,9
35,1
69,9
21,9
61,5
15
Spanien
18,6
18,7
55,2
4,6
54,2
51,3
16
Estland
17,3
0,9
47,3
88,1
41,8
2,6
17
Griechenland
16,1
1,2
21,8
93,1
7,3
53,8
18
Slowenien
15,7
32,1
30,9
50,6
26,4
35,9
19
Norwegen
12,9
26,2
45,5
4,2
64,2
28,2
20
Litauen
0,8
0,0
29,9
76,2
13,3
15,4
21
Ungarn
0,0
6,1
0,0
9,0
45,7
71,8

Durchsetzung von Gesetzen

Position
Land
Kategorie Auswertung
Datenschutzverstöße
Punkte
Datenschutzverstöße im Pandemiejahr
%
Punkte
Bußgeld
Punkte
1
Schweden
100
119
30,4
1,6 %
71,7
111,352 €
95,8
2
Niederlande
89
382
100,0
-2,4 %
75,6
14,591
12,6
3
Irland
81
345
90,2
-1,5 %
74,7
14,402
12,4
4
Italien
79
6
0,6
23,4 %
50,8
116,242
100,0
5
Deutschland
75
93
23,8
76,2 %
0,0
83,068
71,5
6
Dänemark
73
325
85,0
36,2 %
38,5
9,811
8,4
7
Frankreich
55
8
1,2
-10,6 %
83,4
80,862
69,6
8
Vereinigtes Königreich
52
46
11,1
-27,9 %
100,0
65,976
56,8
9
Finnland
39
187
48,6
1,6 %
71,7
3,755
3,2
10
Slowenien
32
168
43,5
52,3 %
23,0
0
0,0
11
Luxemburg
27
147
37,9
8,7 %
64,9
0
0,0
12
Norwegen
26
91
23,1
3,5 %
69,9
15,432
13,3
13
Spanien
19
7
0,9
54,7 %
20,7
30,613
26,3
14
Polen
8
42
10,3
63,6 %
12,1
4,494
3,9
15
Ungarn
6
16
3,3
72,4 %
3,6
10,031
8,6
16
Belgien
5
22
4,8
26,0 %
48,3
7,251
6,2
17
Österreich
2
28
6,5
-18,3 %
90,8
797
0,7
18
Lettland
2
14
2,9
-13,7 %
86,4
4,869
4,2
19
Griechenland
1
3
0,0
-14,2 %
86,9
6,951
6,0
20
Estland
1
25
5,6
14,0 %
59,7
31
0,0
21
Litauen
0
11
2,0
62,7 %
13,0
2,89
2,5

Unternehmen

Position
Land
Kategorie Auswertung
Datenschutz-Strategie
%
Punkte
Datenschutz-Team
%
Punkte
Weiterbildung freiwillig
%
Punkte
Weiterbildung verpflichtend
%
Punkte
Datenverlust
%
Punkte
Datenleck
%
Punkte
Versicherungsschutz
%
Punkte
1
Vereinigtes Königreich
100
40
%
93,8
45,0
%
0,0
60,0
%
100,0
37
%
84,4
2
%
100,0
1
%
100,0
46
%
80,8
2
Dänemark
98
42
%
100,0
69,0
%
75,0
52,0
%
77,8
35
%
78,1
4
%
71,4
2
%
50,0
56
%
100,0
3
Irland
85
42
%
100,0
61,0
%
50,0
59,0
%
97,2
35
%
78,1
5
%
57,1
2
%
50,0
39
%
67,3
4
Italien
73
28
%
56,3
66,0
%
65,6
47,0
%
63,9
35
%
78,1
4
%
71,4
1
%
100,0
13
%
17,3
5
Schweden
65
39
%
90,6
59,0
%
43,8
44,0
%
55,6
26
%
50,0
8
%
14,3
1
%
100,0
39
%
67,3
6
Lettland
63
25
%
46,9
74,0
%
90,6
60,0
%
100,0
20
%
31,3
7
%
28,6
1
%
100,0
12
%
15,4
7
Deutschland
61
27
%
53,1
68,0
%
71,9
49,0
%
69,4
17
%
21,9
5
%
57,1
1
%
100,0
20
%
30,8
8
Spanien
55
25
%
46,9
67,0
%
68,8
41,0
%
47,2
21
%
34,4
7
%
28,6
1
%
100,0
33
%
55,8
9
Belgien
52
27
%
53,1
77,0
%
100,0
42,0
%
50,0
20
%
31,3
6
%
42,9
2
%
50,0
25
%
40,4
10
Finnland
51
35
%
78,1
62,0
%
53,1
54,0
%
83,3
25
%
46,9
5
%
57,1
3
%
0,0
28
%
46,2
11
Niederlande
51
32
%
68,8
74,0
%
90,6
35,0
%
30,6
18
%
25,0
5
%
57,1
2
%
50,0
26
%
42,3
12
Estland
47
18
%
25,0
54,0
%
28,1
44,0
%
55,6
42
%
100,0
3
%
85,7
2
%
50,0
7
%
5,8
13
Norwegen
46
22
%
37,5
52,0
%
21,9
41,0
%
47,2
29
%
59,4
4
%
71,4
2
%
50,0
33
%
55,8
14
Österreich
39
28
%
56,3
60,0
%
46,9
39,0
%
41,7
22
%
37,5
5
%
57,1
2
%
50,0
18
%
26,9
15
Frankreich
39
18
%
25,0
67,0
%
68,8
36,0
%
33,3
19
%
28,1
6
%
42,9
2
%
50,0
39
%
67,3
16
Luxemburg
36
22
%
37,5
63,0
%
56,3
39,0
%
41,7
21
%
34,4
6
%
42,9
2
%
50,0
26
%
42,3
17
Polen
35
18
%
25,0
69,0
%
75,0
26,0
%
5,6
32
%
68,8
8
%
14,3
1
%
100,0
11
%
13,5
18
Slowenien
31
26
%
50,0
61,0
%
50,0
44,0
%
55,6
15
%
15,6
8
%
143
1
%
100,0
4
%
0,0
19
Litauen
30
22
%
37,5
64,0
%
59,4
42,0
%
50,0
21
%
34,4
9
%
0,0
1
%
100,0
4
%
0,0
20
Griechenland
22
10
%
0,0
57,0
%
37,5
24,0
%
0,0
10
%
0,0
4
%
71,4
1
%
100,0
25
%
40,4
21
Ungarn
0
13
%
9,4
45,0
%
0,0
33,0
%
25,0
10
%
0,0
7
%
28,6
1
%
100,0
4
%
0,0

Privatpersonen

Position
Land
Kategorie Auswertung
Smartphone-Malware
%
Punkte
Computer-Malware
%
Punkte
Zahlungsbetrug
%
Punkte
Phishing
Punkte
1
Irland
100
2
%
85,7
1,6
%
88,8
0,1
%
100,0
0,93
%
68,9
2
Griechenland
93
4
%
57,1
2,4
%
79,8
0,6
%
93,0
0,5
%
84,7
3
Estland
88
1
%
100,0
2,7
%
76,0
1,3
%
82,5
0,7
%
76,7
4
Österreich
85
3
%
71,4
0,6
%
100,0
2,1
%
72,6
0,4
%
91,9
5
Deutschland
82
3
%
71,4
1,1
%
94,4
1,0
%
87,6
0,63
%
81,4
6
Litauen
76
3
%
71,4
0,6
%
99,9
0,3
%
96,5
0,2
%
98,5
7
Belgien
72
4
%
57,1
1,2
%
93,0
1,9
%
74,2
1,0
%
68,0
8
Polen
70
4
%
57,1
0,7
%
99,1
0,4
%
95,6
0,2
%
100,0
9
Finnland
65
3
%
71,4
2,,4
%
79,8
1,7
%
77,6
0,9
%
68,8
10
Lettland
64
4
%
57,1
0,7
%
98,7
1,0
%
87,4
0,3
%
95,8
11
Slowenien
51
4
%
57,1
1,3
%
92,1
1,9
%
74,9
0,6
%
84,3
12
Niederlande
50
3
%
71,4
1,5
%
90,2
2,2
%
71,0
0,80
%
74,4
13
Italien
33
5
%
42,9
1,8
%
86,8
1,9
%
75,0
1,0
%
64,7
14
Frankreich
13
5
%
42,
2,8
%
74,8
5,4
%
26,4
1,5
%
45,9
15
Luxemburg
10
5
%
42,9
5,4
%
45,4
3,1
%
58,4
0,9
%
69,4
16
Vereinigtes Königreich
9
1
%
100,0
2,0
%
84,2
7,3
%
0,0
1,9
%
30,6
17
Schweden
9
3
%
71,4
2,3
%
81,0
3,3
%
55,8
2,5
%
6,5
18
Ungarn
9
7
%
14,3
9,3
%
0,0
4,9
%
33,7
0,4
%
89,4
19
Spanien
5
8
%
0,0
2,4
%
79,2
3,1
%
58,0
1,0
%
67,3
20
Norwegen
4
4
%
57,1
2,1
%
83,5
4,4
%
40,8
2,1
%
21,9
21
Dänemark
0
4
%
57,1
1,8
%
86,5
5,6
%
23,2
2,6
%
0,0

Datenschutz-Kompetenz

Position
Land
Kategorie Auswertung
Werbung
%
Punkte
Browser
%
Punkte
Cookies
%
Punkte
Tracking
%
Punkte
Social Media
%
Punkte
Apps
%
Punkte
Smartphone
Punkte
Cloud
%
Punkte
1
Finnland
100
69,7
%
94,2
41,5
%
91,2
50,1
%
100,0
22,2
%
37,1
56,7
%
87,3
67
%
97,5
22
100,0
50
%
55,3
2
Niederlande
96
72,6
%
100,0
41,4
%
90,9
46,8
%
89,7
29,7
%
54,2
62,7
%
100,0
64
%
90,0
14
52,9
51
%
57,9
3
Dänemark
82
63,5
%
81,9
44,2
%
100,0
32,6
%
45,3
25,7
%
45,1
48,8
%
70,6
61
%
82,5
11
35,3
65
%
94,7
4
Schweden
72
43,6
%
42,6
41,5
%
91,1
29,3
%
35,1
26,0
%
45,7
40,
4%
52,6
68
%
100,0
10
29,4
66
%
97,4
5
Deutschland
71
62,8
%
80,5
30,7
%
55,5
49,1
%
97,1
18,2
%
28,0
40,1
%
52,0
65
%
92,5
17
70,6
33
%
10,5
6
Österreich
69
60,3
%
75,6
42,2
%
93,4
36,9
%
59,0
12,1
%
14,0
53,8
%
81,1
53
%
62,5
16
64,7
38
%
23,7
7
Norwegen
64
47,0
%
49,3
38,8
%
82,2
27,3
%
28,8
24,5
%
42,3
36,8
%
45,1
67
%
97.5
10
29,4
56
%
71,1
8
Vereinigtes Königreich
58
55,2
%
65,4
28,9
%
49,4
33,7
%
48,8
27,4
%
48,8
45,3
%
63,1
44
%
40,0
10
29,4
54
%
65,8
9
Luxemburg
58
38,4
%
32,2
36,0
%
73,1
40,4
%
69,7
20,3
%
32,7
29,6
%
29,8
63
%
87,5
12
41,2
46
%
44,7
10
Spanien
54
62,2
%
79,5
18,3
%
14,4
28,9
%
33,9
13,9
18,2
53,8
%
81,1
57
%
72,5
12
41.,2
46
%
44,7
11
Belgien
47
40,9
%
37,1
15,1
%
3,8
31,4
%
41,5
49,9
%
100,0
27,8
%
25,9
50
%
55,0
9
23,5
49
%
52,6
12
Ungarn
46
40,2
%
35,8
25,6
%
38,4
27,2
%
28,4
17,5
%
26,3
35,6
%
42,5
46
%
45,0
8
17,6
67
%
100,0
13
Irland
44
50,4
%
56,0
15,3
%
4,5
29,6
%
35,9
9,9
%
9,1
42,7
%
57,7
51
%
57,5
13
47,1
50
%
55,3
14
Estland
42
35,8
%
27,1
25,4
%
38,0
34,5
%
51,3
20,5
%
33,1
27,4
%
25,1
50
%
55,0
12
41,2
44
%
39,5
15
Frankreich
41
43,8
%
43,0
25,7
%
38,9
32,8
%
46,1
19,3
%
30,5
34,6
%
40,3
53
%
62,5
10
29,4
34
%
13,2
16
Slowenien
26
34,8
%
25,2
22,7
%
29,0
23,3
%
16,4
18,1
%
27,6
24,9
%
19,8
49
%
52,5
8
17,6
40
%
28,9
17
Polen
22
36,2
%
27,9
15,4
%
4,9
26,3
%
25,8
19,5
%
30,9
30,5
%
31,7
46
%
45,0
9
23,5
29
%
0,0
18
Lettland
14
32,0
%
19,5
15,1
%
3,6
23,6
%
17,3
10,6
%
10,6
31,2
%
33,1
40
%
30,0
7
11,8
34
%
13,2
19
Litauen
13
32,8
%
21,2
21,0
%
23,3
19,9
%
5,8
13,8
%
18,0
27,7
%
25,8
33
%
12,5
5
0,0
41
%
31,6
20
Griechenland
7
28,6
%
12,8
14,0
%
0,0
23,3
%
16,4
14,3
%
19,0
24,4
%
18,8
33
%
12,5
7
11,8
33
%
10.,5
21
Italien
0
22,1
%
0,0
27,3
%
%
44,3
18,1
%
0,0
5,9
%
0,0
15,6
%
0,0
28
%
0,0
5
0,0
34
%
13,2

Gesellschaftliche Stimmung

Position
Land
Kategorie Auswertung
Angst vor Datenmissbrauch
%
Punkte
Autorität über Daten
%
Punkte
1
Irland
100
83
%
100,0
26,0
%
65,5
2
Vereinigtes Königreich
92
80
%
92,3
26,0
%
65,5
3
Belgien
80
75
%
79,5
33,0
%
41,4
4
Luxemburg
77
74
%
76,9
26,0
%
65,5
5
Frankreich
72
72
%
71,8
34,0
%
37,9
6
Ungarn
72
72
%
71,8
26,0
%
65,5
7
Deutschland
67
70
%
66,7
45,0
%
0,0
8
Lettland
67
70
%
66,7
31,0
%
48,3
9
Polen
62
68
%
61,5
21,0
%
82,8
10
Italien
54
65
%
53,8
23,0
%
75,9
11
Griechenland
54
65
%
53,8
22,0
%
79,3
12
Niederlande
51
64
%
51,3
30,0
%
51,7
13
Spanien
51
64
%
51,3
36,0
%
31,0
14
Dänemark
44
61
%
43,6
26,0
%
65,5
15
Finnland
41
60
%
41,0
16,0
%
100,0
16
Österreich
41
60
%
41,0
31,0
%
48,3
17
Slowenien
36
58
%
35,9
25,0
%
69,0
18
Norwegen
28
55
%
28,2
24,0
%
72,4
19
Litauen
15
50
%
15,4
17,0
%
96,6
20
Estland
3
45
%
2,6
21,0
%
82,8
21
Schweden
0
44
%
0,0
31,0
%
48,3

Methodik in Kurzfassung

Das Ziel der Studie ist es, die Leistungsfähigkeit von Datenschutzmaßnahmen sowie die Datenschutz-Kompetenz von Verbrauchern in Europa zu bewerten und auf nationaler Ebene miteinander zu vergleichen. Untersuchungsgegenstand sind alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (mit Ausnahmen) sowie das Vereinigte Königreich und Norwegen.

Bulgarien, Kroatien, Malta, Portugal, Zypern, Rumänien, die Tschechische Republik  und Slowakei mussten aufgrund unzureichender Datenlage und, um einen fairen Vergleich zwischen allen Nationen zu ermöglichen, von der Studie ausgeschlossen werden.

Für die Studie wurden alle genannten Nationen in den fünf Untersuchungsfeldern “Gesetzliche Regelungen”, “Unternehmen”, “Privatpersonen”, “Datenschutz-Kompetenz” und “Gesellschaftliche Stimmung” ausgewertet. Insgesamt 24 Einflussfaktoren tragen zum Endergebnis der Studie bei. Alle Einflussfaktoren wurden aufgrund ihrer Aussagekraft in Bezug auf die Leistungsfähigkeit von Datenschutzmaßnahmen oder die Datenschutz-Kompetenz von Verbrauchern ausgewählt.

Das Ergebnis ist eine Ranking der Vorreiter-Nationen in Sachen Datenschutz. Die Studie wurde am 15. Mai 2021 beendet.

Eine vollständige Darlegung der Methodik mit allen Definitionen, Daten und Quellen kann hier (Deutsche Version, Englische Version)